SR10A_/E___/TX Schleifringbaugruppe

Die Schleifringbaugruppe SR10A_/E___/AX verfügt über 10 Schleifringkreise, einen integrierten Encoder und einen Rotor vom Typ A (2.500″ Durchmesser) mit Lötanschlüssen.

Eigenschaften

  • 10 Schleifringanschlüsse
  • Encoder
  • Wetterfest
  • Rotor Typ A (2.500″ Durchmesser)
  • Bendix PT Statorstecker
  • Farbcodierte Lötanschlüsse am Rotorboden
  • Ringe und Bürsten in Instrumentenqualität
  • Abgedichtetes, korrosionsbeständiges Metallgehäuse
  • Leicht und kompakt

Beschreibung

Das SR10A_/R360/TX  Schleifringbaugruppe wird verwendet, wenn ein Schleifring und/oder ein Rotationssensor am Ende einer rotierenden Welle montiert werden muss. Die Schleifringe aus Goldlegierung werden verwendet, um hochwertige elektrische Verbindungen zu Dehnungsmessstreifen, Thermoelementen oder anderen Sensoren herzustellen, die an rotierenden Maschinen installiert wurden. Die Stromkapazität beträgt 0.5 A pro Anschluss und die maximale Spitzenwiderstandsvariation beträgt 0.1 Ohm. Der Rotationssensor dient zur Messung von Rotationsgeschwindigkeit, Winkellage und Drehrichtung. Die Rotationssensoren verwenden keine der Schleifringverbindungen.

Die Gehäuse sind drei Zoll lang. Sie wiegen etwa 15 Unzen. Die Rotoren sind aus hochfestem Edelstahl gefertigt. Die Statoren sind aus leichtem, vernickeltem Aluminium. Zum Anbringen einer Drehsicherung sind Gewindebohrungen vorgesehen. Anschlussinformationen sind dauerhaft in das Gehäuse eingraviert. Als Verdrahtungsanschlüsse werden Stator-Rundsteckverbinder und Rotor-Lötanschlüsse angeboten.

Alle Gehäuse dieser Serie sind für die Aufnahme von berührenden Rotationsdichtungen ausgelegt. Einheiten, die mit diesen Dichtungen (Wahl W) bestellt werden, sind absolut wetterfest und können tagelanges vollständiges Untertauchen überleben. Die Dichtungen begrenzen den Betrieb auf maximal 2000 U/min. Die meisten Nasswetteranwendungen, wie Autoräder, liegen in diesem Bereich. Bestellen Sie für höhere Drehzahlen unter trockenen Bedingungen Einheiten ohne die berührenden Rotationsdichtungen. Einheiten ohne Dichtungen erreichen 10,000 U/min.

Das Drehmoment der Einheit mit Dichtungen beträgt 21 Zoll-Unzen. Das Drehmoment der Einheit ohne Dichtungen beträgt XNUMX Zoll-Unzen.

Dokumente

Optionen

Encoder (E)

Auswahl an Rotationssensoren E256, E360, E500 und E512: Vier optische Encoder-Auflösungen werden angeboten, siehe Tabelle unten. Jede dieser Encoder-Auswahlmöglichkeiten hat 4 Ausgänge, die unten grafisch dargestellt sind. Ausgänge A und B sind in Quadratur (genau 90° phasenverschoben). Ausgang I ist ein Indeximpuls. Ausgang A+B ist das exklusive ODER von A und B, was die Grundauflösung des Encoders verdoppelt. Die Ausgänge, 0 bis 5 Volt Impulse, können TTL-Lasten ansteuern. Die Encoder werden mit einer Spannungsversorgung von +5 bis +20 Vdc, 100 mA betrieben. Der Temperaturbereich beträgt -40F bis +212F. Die Encoder verfügen über Metallcoderäder und eine robuste Elektronik, sodass sie Stöße und Vibrationen tolerieren. Außerdem sind sie bis 20 Volt gegen Fehlverdrahtung geschützt. Die Genauigkeit der Gebersysteme beträgt 0.25° (maximaler kumulativer Fehler).

Zuletzt bearbeitet: Aug 6, 2018 @ 12: 15 pm